Polyurethan kommt durch die chemikalische Reaktion zwischen der Zusammensetzung von Hydroxylgruppe (Polyol) und der von Isocyanat Gruppe Zustande. Polyisocyanate und Polyole sind sehr vielfältig; in chemikalischer Struktur, der Reaktionsfähigkeit und Anzahl der funktionellen Gruppen sind unterschiedlich. Die hergestellten Beschichtungen durch Aliphatische und Cycloaliphatische Polyisocyanate sind sehr Licht- und Wetterlageresistent. Solche Beschichtungen werden für extreme Umgebungsbedingungen empfohlen. Aromatische Polyisocyanate sind im Gegenteil zu Aliphatischen für äußerliche Anwendungen nicht geeignet. Trocknen und Heizen der Polyurethanbeschichtungen stehen unter dem Einfluss von der Reaktionsfähigkeit der genutzten Polyisocyanate. Aus diesem Grund kann die Polyisocyanat Sorte die Beschichtungsfunktion bestimmen. Polyester Polyol, Akrylat Copolymere mit Hydroxylgruppe und Polyether Polyol sind von bedeutendsten Polyole, die es entweder in Zweigform oder Linienform gibt. Die Struktur und Anzahl der aktiven Gruppen haben Einfluss auf die Polyurethan-Eigenschaften; Je mehr Hydroxylgruppen und größer die Polyole-Zweigen sind, desto höher sind die Härte und chemikalische bzw. löslische Beständigkeit der Polyurethane. Hohe mechanische bzw. merkwürdige chemikalische Beständigkeit, Lichtstabilität und Witterungswiderstand sind die vier Vorteile der Polyurthane. Die letzten zwei Vorteile sind bei Aliphatischen Polyurethan auffallend. Polyurethan hat wegen seiner vielfältigen Eigenschaften verbreiteten Einsatz in vielen Bereichen wie z.B. Transportindustrie (Autolackierung, Luftfahrt, Bahnen, Seefahrten, Lkws), Bauwesen, industrielle Lackierung (Ausrüstungen, Maschinenbau, Möbel), Hydraulische Stahl-Bauwerke, Öl- und Gasrohre, Wasser und Abwasser. Die Aliphatische Polyurethan-Schichtfarbe ist das MANAPOLYMER Produkt in dieser Abteilung.

Derzeit ist kein Produkt verfügbar Polyurethan Polyurethan